SKS Ausbildungskurse

Segelschein für See- und Küstengewässer

Auf den SBF aufbauend gibt es den Sportküstenschiffer (SKS). Dieser ist ein amtlicher Führerschein und der Nachweis, dass du mit Segelfahrzeugen verschiedener Größen sicher umgehen kannst. Sie dienen als Erfahrungsnachweis gegenüber Versicherern und Vercharterern bei selbstständigen Segeltörns. Das setzt natürlich eine umfangreiche praktische Ausbildung voraus.

  • Termine vor und vor allem während des Winterhalbjahres
  • 3 bis 5 Unterrichtseinheiten zu je ca. 1,5 h, je nach Vorkenntnis
  • zentrale Prüfung Theorieteil: an einem Tag durch eine amtliche Prüfungskommission in Deutschland
  • Praxisausbildung während der Segeltörns auf dem Mittelmeer (Voraussetzung: mindestens 300 sm, bzw. 2 Wochen Törn)
  • zentrale Prüfung Praxisteil: an einem Tag durch eine amtliche Prüfungskommission
  • zwischen den Teilprüfungen, Theorie und Praxis, hat man 2 Jahre Zeit.

      Preis:
      SKS-Theorie:
      255 Euro zzgl. Lehrmaterial und Prüfungsgebühr
      SKS Praxis: siehe  Ausbildungstörns zzgl. Prüfungsgebühr

      Änderungen zu SKS und SSS/SHS 2017

      Seit 1. Januar 2017 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die

      geändert. Die Änderungen betreffen vorallem die Bedingungen für die Abnahme der praktischen Prüfungen zum Erwerb des SKS und des SSS. Unser Skipper Kay hat für uns seine Erfahrungen der Änderungen zusammengefasst.