Tipps für SeglerTipps für Segler

Tipps zum Törn

Vor jeder Reise überlegt man natürlich, was brauche ich, was muss ich unbedingt dabei haben, was sollte ich nicht vergessen. Das gilt für einen Segeltörn ganz besonders. Daher hier einige Hinweise.

In der Regel wird viel zuviel Gepäck, Bekeidung mitgebracht. Dabei geht es weniger darum, dass der Platz an Bord begrenzt ist, als vielmehr, dass man wirklich wenig benötigt.

  • Kurze sommerliche Bekleidung, Badesachen, Sonnenschutz ( Kappe, Cremes mit hohem UV Schutz und ein langärmliches Hemd), 1 bis 2 mal Bekleidung für den abendlichen Landgang / Restaurantbesuch,
  • Wer gern schwimmt oder schnorchelt, sollte Schwimmbrille oder Schnorchelausrüstung (Maske und Flossen) mitbringen. Ein Wet Shirt ist für den längeren Aufenthalt im Wasser wegen der Sonneneinstrahlung angebracht.
  • Bitte denkt an ein Bettlaken, Kopfkissen und leichten Schlafsack oder Zudecke.
  • Vergesst für die Elektronik, wie Kamera, Smartphone, usw. nicht die Ladegeräte. Da die Lademöglichkeiten etws begrenzt sind, ost eine Powerbox hilfreich.
  • Eine leichte Regenjacke und eine leichte Jacke für den Abend , wenn eine abendliche Brise geht, sind sicher angebracht.

Das alles verstaut Ihr möglichst in Taschen, die sich auch in einem Winkel abstellen lassen. Also keine Rollkoffer oder dergleichen.  Diese Hinweise ergänzt Ihr bitte bzw. passt diese an , nachdem Ihr vor dem Törn die Wetteraussichten zur Kenntniss bekommt.

Hier haben wir dir ein paar Checklisten zusammengestellt:

Seekrankheit ist ein häufig überschätztes Thema. Dafür bzw.  dagegen gibt es in den Apotheken Reisetabletten und Plaster. Manche Produkte sind in Deutschland nicht erhältlich, aber z.B. in Italien vor Ort. Natürlich planen wir die Törns so, dass dieses Thema nicht beherschend sein wird. Je nach Wetter legen wir die Kurse und Distanzen so, dass man sich an diese neue Situation gewöhnen kann.

Für die An-und Abreise erhaltet Ihr frühzeitig die Kontakte zu den Mitseglern. So könnt Ihr bei Bedarf Fahrgemeinschaften organisieren. Ich empfehle Euch bereits am Freitagnachmittag zu starten und schon  bis in die Region um Bologna oder Florenz oder gar Siena zu fahren und dort zu übernachten. So kann man sich am Abend noch etwas ansehen, das Ambiente genießen und kommt am Sonnabend gegen Mittag ausgeruht am Schiff an. Wer mit dem Flieger ( Rom oder Pisa und dann mit de Bahn nach Orbetello)  anreisen möchte, gibt uns bitte vorher eine Information zur voraussichtlichen Ankunftszeit.

Bitte denkt daran für einen eventuellen Nichtantritt der Reise wegen Krankheit oder ähnlichem, eine Reiserücktrittversicherung abzuschliessen! Meldet euch dazu gerne bei Stephan – unserem Partnerunternehmen – zur Abwicklung von Reiserücktrittversicherung (ab 38€ pro Törn). Natürlich könnt Ihr, falls das eintrit auch einen Ersatz benennen. Mitunter ist das aber kurzfristig nich möglich.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare